Häufig gestellte Fragen - FAQ

Dein Kauf unsere Spende

Aus dem Verkaufserlös spenden wir einen Betrag an die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi und leisten so einen Beitrag an das gemeinnützige Wohl zur Förderung unserer kleinen grossen Schätze.

Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi setzt sich für Kinder und Jugendliche ein. Das Kinderdorf in der Schweiz ist ein Ort des interkulturellen Austausches. Im Ausland ermöglicht die Stiftung benachteiligten Kindern einen regelmässigen Zugang zu qualitativ guter Bildung.

Materialien

Wir verzichten bewusst auf künstliche Materialien, den diese belasten unsere Umwelt massiv. Darum haben wir uns für ein 100% Schafsleder-Naturprodukt von höchster Qualität, aus umweltgerechter und schonender Herstellung und von Hand genäht entschieden. Das Material weist eine glatte, weiche Oberfläche auf. Der abnehmbare Schultergurt besteht aus Baumwolle. Die Beschläge sind aus Messing.

 

Die Herstellung erfolgt nach dem internationalem BSCI Zertifikat. Hier werden sämtliche Grundlagen geregelt gemäss den Kriterien: Kontrolle und Transparenz, keine Kinderarbeit, faire Entlohnung, Soziale Absicherung, Mitspracherecht im Unternehmen, Arbeitszeiten, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz und Umweltfreundliche Produktion. 


Verpackung

Die Versendung erfolgt aus Liebe zur Umwelt in einer schlichten Kartonschachtel. Auf Füllmittel aus Kunststoff verzichten wir gänzlich. Unser Logo ziert den Deckel der Verpackung. Die Tasche ist zusätzlich in einer Baumwolltasche verpackt. Diese kann danach, als Sportsack verwendet werden, Kinder lieben das, so sind die Hände frei zum erkunden und spielen. So bekommst Du zu unserem Produkt einen zusätzlichen tollen Mehrwert.

 

 

 

 

 

Wir versenden unsere Produkte durch die Schweizerische Post mit einer klimaneutralen Versandart.

 

Shipping free worldwide.


Reinigung

Wir empfehlen Dir das Leder regelmäßig mit einem weichen, leicht angefeuchteten Tuch abzustauben. Zwei bis dreimal pro Jahr mit handwarmem Leitungswasser ohne Zusätze abwischen, so wird der Staub aus den Poren entfernt und dem Leder Feuchtigkeit zugeführt. Starkes und punktuelles Reiben vermeiden.
Mindestens einmal im Jahr sollte das Leder mit eigens dafür entwickelten Pflegeprodukten behandelt werden. Immer sind zwei Arbeitsgänge erforderlich: Erst reinigen, dann pflegen. Wird das Leder nicht zuerst gereinigt, bleibt der Schmutz in den Poren, wird durch das Pflegemittel einmassiert und eingeschlossen. Das Leder wird hart, glänzend und „speckig“. Deshalb bitte nie Ledermilch oder sonstige Pflegemittel auf ungereinigte Leder auftragen. Für die Lederreinigung keinesfalls Schmierseife, Kernseife oder sulfonierte Reinigungsmittel verwenden.